Mittwoch, 2. Mai 2018

WILDKRÄUTERPESTO


Zutaten 

für 4 Portionen


etwa 100 g gemischte Wildkräuter: z.B. Vogelmiere, Scharbockskraut, Giersch, Pimpinelle und Brennnessel  

1 Knoblauchzehe

100 ml Olivenöl extra vergine

1 TL Meersalz

Saft einer halben Zitrone oder Limette

und ein wenig brauner Zucker oder Honig,  
das mildert die leichte Bitterkeit der Wildkräuter

1 EL geröstete Sonnenblumenkerne (oder Pinienkerne)

50 g geriebener Parmesan (Grana Padano) 

Tipp von Verena Gerber -  Frischkäse statt Parmesan nehmen

*) Beim Sammeln der Wildkräuter darauf achten, nur die zartgrünen noch nicht ausgereiften Blättchen der frischen Wildkräuter verwenden. Von der Vogelmiere können auch die grünen Stängel mit verwendet werden. Beim Scharbockskraut darauf achten, dass es noch nicht blüht, sonst wird es leicht giftig. 


In unserer ALPMED KÜCHE



Zubereitung

Die Wildkräuter sorgfältig auslesen, Gras, alte Blätter oder braune Stängel entfernen:

Abbrausen, trocken schütteln und mit dem Knoblauch, dem Olivenöl, dem Parmesan, und dem Meersalz im Blitzhacker pürieren. Nicht zu fein. (Variante: im Mörser pürieren). Mit Zucker, evtl, noch etwas Salz, und dem Limettensaft abschmecken.


Wir entschieden uns diesmal für die Variante mit Spargel.


















......und hier noch ein Link zu einem weiteren Rezept 

PASTA mit WILDKRÄUTERPESTO























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen