Sonntag, 21. Januar 2018

GREEN CURRY mit BROKKOLI und Reisnudeln






Im Winter koche ich gerne Green Curry. Denn es macht glücklich! Es sind die Gewürze, sie heizen richtig ein und verwandeln kalte graue Tage in Tage mit sonnigen Gewürzen und einem Hauch Schärfe. Zumindest auf dem Teller. 
Heute haben wir Lust auf Brokkoli!
In Yotam Ottolenghis Kochbuch "Genussvoll Vegetarisch" finde ich ein Rezept, das mir sofort gefällt. Die Zutatenliste ist lang ....mit typischen Thai-Gewürzen, aber interessanterweise statt der Grünen Currypaste aus dem Asia-Laden eine Anleitung zum Selbermachen eines ‚Green Curry Pesto‘. Das gefällt mir und lässt Freiraum für meine Kreativität, je nachdem welche Zutaten und Ideen ich gerade habe. Und so sind wieder eigene Kreationen entstanden. Zunächst die vegetarische Variante nur mit Brokkoli und Reisnudeln und dann noch eine Variante mit Hähnchen 'Pollo Fino', Zuckererbsen und Brokkoli.


GREEN CURRY mit BROKKOLI und REISNUDELN
Zutaten für vier Personen

500 g Brokkoli
400 g breite Reisbandnudeln
1 EL Pflanzenöl

GREEN CURRY selbstgemacht

1 Bund Koriandergrün (nur die Blätter)
1 Stück Galgant (etwa 3cm)
4 Kaffirlimettenblätter
2 kleine Chilischoten (von den Samen befreit und grob gehackt)
1 Knoblauchzehe
2 Schalotten grob gehackt
2 TL Koriandersamen
1 TL Cuminsamen (oder Kreuzkümmel)
1 Limette (die Schale abreiben und den Saft ausdrücken)
1 TL brauner Roh-Rohrzucker
400 ml Kokosmilch
4 EL Sesamöl
 
 

Den Brokkoli waschen und in kleine Röschen zerteilen und dann zusammen mit den Reisnudeln in kochendes Salzwasser geben. Das ist der ganz besondere Trick bei diesem Rezept!  Es dauert nur etwa 4- 6 Minuten bis beide gar sind! Danach die Nudeln und den Brokkoli herausnehmen, abseihen und zusammen mit dem selbstgemachten Green Curry Pesto servieren. Als Deko eignet sich frisches Koriandergrün und ein Limettenscheibe. 

Alle Zutaten in einen Mixer geben und so lange klein hacken bis eine grüne Curry Paste entstanden ist. Zum Abrunden das Sesamöl ganz zum Schluß darüber geben.




Und hier die andere Variante:

GREEN CURRY mit BROKKOLI, ZUCKERSCHOTEN und HÄHNCHEN 'Pollo fino'

Zutaten für vier Personen

300 g  Brokkoli
200 g  Zuckerschoten
200 g  Möhren
1   Zwiebel
Salz

350 g  Hähnchenfilet oder Pollo fino
1 EL  Öl
2–3 Esslöffel  selbstgemachtes Green Curry
(ersatzweise 2-3 TL (!)
grüne Currypaste aus dem Asialaden)
1 EL Oystersauce
1 Dose (400 ml)  cremige Kokosmilch
1 TL  Speisestärke
Salz, Pfeffer, Saft von 1 Limette  
Limettenblätter, Ingwer (oder Ingwerpaste 2 TL)


Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen schneiden. Zuckerschoten putzen und waschen. Möhren schälen, waschen und grob würfeln. Zwiebel schälen und fein würfeln

Brokkoli in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten garen. Nach ca. 2 Minuten Möhren und Zuckerschoten zufügen. Gemüse in ein Sieb gießen, Gemüsewasser dabei auffangen. Ca. 375 ml Brühe abmessen.

Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen und in Stücke schneiden. Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.  Hähnchenwürfel darin ca. 6 Minuten anbraten. Zwiebelwürfel nach ca. 3 Minuten zufügen. Oysersauce und Currypaste zugeben und kurz mitrösten. Mit Kokosmilch und Gemüsefond ablöschen. Aufkochen und ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Stärke in 1 EL Wasser glatt rühren, Soße damit binden, nochmals aufkochen und 1–2 Minuten köcheln.  

Gemüse unterheben, kurz aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Dazu schmeckt Reis oder Reisnudeln.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen