Samstag, 28. Februar 2015

ROTE-LINSEN-CURRY mit selbstgemachter CHORIZO


Rote-Linsen-Curry mit selbstgemachter Chorizo

Es ist Mitte Februar, die graue Wolkendecke dieses Winters hält sich immer noch zäh am Himmel. Darunter die klassische Inversionswetterlage. Es ist kalt kalt kalt... Die Lust nach draußen zu gehen, hält sich in Grenzen. Drinnen ist es gemütlicher. Die Wärme ist in der Küche. Zeit für ein warmes Linsengericht mit orientalischen Gewürzen. Rote Linsen. Ein Curry, das ich mal bei Eckhart Witzigmann (ich glaube es war in seinem Kochbuch "Crossover Küche") gefunden und ein wenig abgewandelt habe. Der "Witzigmann-Trick" bei diesem Rezept ist, die Gewürze nicht anzudünsten, sondern in Wasser zu erhitzen. So bleiben die Aromen besser erhalten.
Dieses Linsengericht kann man auch rein vegetarisch zubereiten. Ich kombiniere es dann gerne mit einer Joghurt-Minz-Sauce mit Cumin und Limettensaft.

Heute gibt es spontan die Chorizo-Variante, denn aus München habe ich selbstgemachte Würste zugeschickt bekommen. Danke Harald! Harald Scholl ist bekennender Slow-Foodie, Genussmensch, Weintrinker und ist jetzt auch noch in die Wurst"branche" gegangen. Er macht selbstgemachte Würste für ein Kochbuch, an dem er gerade arbeitet. In seinem Blog Tellerschubser auf facebook, zeigt er schon mal wie's geht.

Ich geh mal in die Küche....


ROTE-LINSEN-CURRY mit CHORIZO



Zutaten für vier Personen

220 g Rote Linsen
1 Dose Schältomaten
1 Rote Spitzpaprika
1/2 l Wasser
1 El Gemüsebrühe
1 große Zwiebel, oder drei Schalotten
2 Knoblauchzehen
1/2 Tl Cumin
1/2 Tl Koriander gemahlen
1/2 Tl Garam Masala
1 Rote Chilischote (ersatzweise Chiliflocken)
und der Saft einer halben Limette


Die Roten Linsen in einem Sieb mit fließendem kalten Wasser waschen. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken. Die Paprikaschote in kleine Würfel schneiden. Die Chilischote halbieren, den Stielansatz und die Scheidewände entfernen, die Samen ebenfalls entfernen. In feine Ringe schneiden. (Achtung, danach die Hände mit Spülmittel waschen!).

Einen halben Liter Wasser in einem Topf erhitzen, die Zwiebel, den Knoblauch, die Chili, den Koriander und Cumin zugeben und etwa 10 min bei reduzierter Hitze köcheln lassen.

Anschließend die Roten Linsen, die Paprika, die Tomaten, Salz. die Gemüsebrühe, Garam Masala und den Limettensaft zufügen und etwa 10 bis 12 Minuten köcheln lassen, so dass die Linsen nicht zu weich werden und noch einigermaßen bissfest sind. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugeben.

Die Chorizo in einer Pfanne mit Öl rundum anbraten und auf tiefen Tellern mit dem Rote-Linsen-Curry anrichten.



DIE CHORIZO


und wie sie gemacht wurde....

Die Rezepte gibt es demnächst im Kochbuch von Harald Scholl mit dem Titel "WÜRSTE und TERRINEN, selbstgemacht" zu lesen. Voraussichtliches Erscheinungsdatum ist August 2015, beim GU Verlag.














DIE LINSE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen