Freitag, 19. Juli 2013

KRÄUTERMUFFINS fürs SOMMERPICKNICK

Ein besonders schnelles Rezept mit Quendel  und Dost , ersatzweise können auch Thymian und Oregano verwendet werden.

Der Quendel ist der bei uns in Mitteleuropa heimische "wilde" Thymian, beim Dost verhält es sich ebenso, er ist ganz nahe mit dem Oregano verwandt. Beide enthalten zwar weniger ätherische Öle als ihre wilden Verwandten aus dem Mittelmeerraum, sind aber ebenso aromatisch. Beim Zerreiben der Blätter entfalten sie ihren Duft. Hier wie im Süden wachsen sie bevorzugt auf kalkhaltigen, steinigen und trockenen Böden. Zum Beispiel auf den Trockenrasen der Schwäbischen Alb oder auf Schafweiden wie dem Ebenberg im Süden von Landau, Pfalz. Dieses einzigartige Naturschutzgebiet liegt bei mir vor der Haustüre. So komme ich natürlich immer an die wilden Pflanzen heran. Wer diese Möglichkeit nicht hat, nimmt selbstverständlich Oregano und Thymian, die es mittlerweile schon in jedem Supermarkt gibt. Weitere Infos zu den Kräutern gibts auf meiner neuen Seite "Die WIESE". Hier gehts weiter zum Rezept....




in der küche...

Zutaten für 12 Muffins:

250 g Mehl, 3 Tl Backpulver
2 Prisen Salz
200 ml Buttermilch
3 Eier
5 EL Olivenöl
100 g geriebener Grana Padano (Parmesan)
100 g Pinienkerne
4 Rispen Quendel, ersatzweise Thymian
4 Rispen Dost, ersatzweise Oregano
1/2 Bund Petersilie

12 Cashewkerne zur Dekoration (oder Walnusskerne)

12 Papierbackförmchen in eine Muffinform geben, den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
Für die Muffins das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. Die Eier, das Öl und die Buttermilch hinzugeben und mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten. Nüsse und Kräuter unterrühren.
Den Teig gleichmässig in die Förmchen verteilen. Etwa ein Esslöffel pro Mulde. Die Cashewkerne zur Dekoration auflegen.
Die Muffins im Backofen bei 180°C etwa 30 Min backen bis sie leicht braun sind.

Dazu passt Radieschensalat.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen