Sonntag, 1. August 2010

ZIEGENKÄSE, LÖWENZAHNBLÜTENHONIG & RIESLING von LUKAS KRAUß

Wildes Rezept ******* HOCHSOMMER

Ziegenkäse mit einem Honig aus Löwenzahnblüten


Zutaten für 4 Personen

4 Ziegenkäserollen à 80 g
Geröstete Pinienkerne
Je eine handvoll essbare Blätter und Blüten nach Saison
Olivenöl, Zitronensaft, Meersalz und Pfeffer
Wildblüten zur Dekoration (je nach Saison z.B. Hornveilchen,
Gänseblümchen,Rosenblüten, Borretschblüten u.ä.)




Löwenzahnblütenhonig

1 L Löwenzahnblüten bei Sonnenschein geerntet
1 L Wasser
1 kg Zucker
1 Zitrone
Die Zitrone in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Löwenzahnblüten von den Stängel befreien, aber die Blütenböden dran lassen. Zusammen mit den Zitronenscheiben in einen Topf mit 1 L Wasser geben. Kurz aufkochen, von der Herdplatte nehmen und bei geschlossenem Deckel etwa 20 min ziehen lassen. Anschließend durch ein gebrühtes Leinentuch abseihen und zusammen mit dem Zucker wieder aufkochen. Auf mittlerer Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen bis die gewünschte sirup- oder honigartige Konsistenz erreicht ist.

Ziegenkäse auf einem Salat aus essbaren Blättern anrichten. Je nach Saison können dies beispielsweise junge Ahorn- oder Buchenblätter sein. Ebenso eignen sich Giersch, Brennnessel, Wegerich oder Schafgarbenblätter. Diese mit Olivenöl und Zitrone beträufeln, etwas salzen und pfeffern. Den Ziegenkäse mit dem Löwenzahnblütenhonig beträufeln und mit Pinienkernen und Wildblüten dekorieren.

Wilder Wein ******* HOCHSOMMER

Zum Ziegenkäse mit Löwenzahnblütenhonig passt ganz wunderbar unser Sommerwein, der 2009er Riesling von Lukas Krauß. Ein echter Terrassenwein!! Beim JLF Test (Ein Motto bei Weinproben: "Je leerer die Flasche..... desto besser der Wein") auf der Terrasse bei 29°C im Schatten war dieser Wein am schnellsten ausgetrunken. Bei dieser Hitze genial. Mineralische Nase mit Kräuternoten. Aromen von Limettenschalen bis wilde Kiwi wurden entdeckt. Ein schöner, trockener Wein, leicht und unaufdringlich.....genussig.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen