Montag, 2. August 2010

JUVAL Glimmer

Juval Glimmer, Weingut Unterortl, 2009

Vino da Tavola Bianco

Benannt nach dem Gesteinsuntergrund gibt es zwei Vini da Tavola des Weinguts Unterortl: "Juval Gneis", ein Rotwein aus den Rebsorten Zweigelt, St. Laurent , Garanoir, Gamaret und Blauburgunder sowie der "Juval Glimmer", ein Müller-Thurgau mit Anteilen der autochtonen Südtiroler Rebsorten Fraueler und Blatterle. Martin Aurichs Anliegen war hier ein beschwingtes Cuvée nach der Tradition der Südtiroler Hausweine, die meist aus mehreren Rebsorten bestanden, zu produzieren. Der Begriff "beschwingt" passt hier. Ein leichter Sommerwein, mit einem Anklang an Zitrusnoten und einer bodenständigen Mineralität. So soll ein Hauswein sein, Spaß machen und dabei bezahlbar bleiben! Der Name "Fraueler" bezieht sich vermutlich auf seine Herkunft aus dem Friaul. Eine ertragreiche Rebsorte, die einen eher säurebetonten Wein bringt. "Blatterle" ist eine ebenfalls autochtone Rebsorte, deren Namen sich nach dem österreichischen Ampelographen Hermann Goethe (1837-1911) von den etwas abgeplatteten Beeren ableitet. Die früh reifende Rebe neigt zum Verrieseln und wird heute nur mehr in kleinen Mengen von wenigen Winzern im Vinschgau kultiviert. Neben dem Unterortlhof, sind es der Gummerhof und Mayr-Nusser aus Bozen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen